Habidere … Ihr Wichtigtuer

Wen ich damit meine?
Einen kurzen Moment bitte, ihr werdet es gleich verstehen wen ich damit ansprechen will. Es sind Menschen, vor denen ich den größten Respekt habe (war ein Witz).
Ich denke, dass sie es nicht checken, wer hier eigentlich der Böse ist. Okay ihr habt es schon geahnt, oder etwa nicht?
Genau, ich spreche über unsere (speziell meine) Freunde, die Richter.
Sie sind knallhart!
Sie sind unbestechlich!
Sie sind erhaben!
Sie lassen sich nicht in ihr Pokerface schauen.
Sie sitzen da und hören zu und dann, wenn sie es für richtig halten, dann schlagen sie mit ihrem (Kinderhammer) Holzhammer auf den Tisch und sprechen ihr Urteil.
Gerecht und souverän (ich lache mich gerade krumm).
Ich will sie nicht schlechtreden, aber bei den ganz KLEINEN DELIKTEN, also ich meine den wirklich kleinen, da sind sie WIRKLICH und ECHT BEINHART mit dem Urteil.
Beispiel: Eine Rentnerin wird bei einem Diebstahl erwischt. Wert 17.65 Euro.
Sie ist 85, sitzt momentan im Rollstuhl und sie wird von dem BEINHARTEN Richter, der sich selbstverständlich nur an das Gesetz hält (typische Ausrede der Justizler) zu vier Monaten Haft verurteilt. Die Dame hat sicher nicht richtig gehandelt, darüber muss man nicht sprechen, aber man kann es übertreiben. Und ja: „Heutzutage muss man nicht stehlen gehen, um nicht zu Hungern.
Aber die Scham spielt auch ein Rolle!
Und wie ich schon sagte, ich will die Dame nicht freisprechen, aber das Urteil ist ein Witz!
Und der Superrichter (für mich ein Idiot) kann stolz auf sich sein. Bei einem echten Verbrecher, egal was er getan hat, da wird milde und weich geurteilt. Da trauen sich die Luschen nicht so richtig ran!
Da sprechen sie das Urteil im „Namen des Volkes“. Das dürfen sie nicht. Weil es genau umgekehrt sein soll und muss. Ich sagte ja schon immer: „wenn ich in einem Kaufhaus einen Kaugummi stehle, dann mein lieber Freund, dann werde ich behandelt, wie wenn ich gemordet hätte.
Ich bin ein Schwerverbrecher.
Aber wehe du bist ein bekannter Promi und du stiehlst was, was ja auch schon vorgekommen ist, dann passiert dir?
Na? …
N I C H T S!
Wenn die Pech haben, dann müssen sie gemeinnützige Arbeit verrichten (natürlich nur zur Show). Und das war’s.
Die erste Klassenjustiz kommt wieder zum Einsatz. Wir, als die zweite Klassenjustiz, wir werden Hammerhart bestraft, aber hallo!
Und keiner von den Hampelmännern soll mir sagen, das stimmt nicht!
Hört ihr euch eigentlich selber zu? Findet ihr diese Urteile  wirklich gerecht? Habt ihr kein schlechtes Gewissen, wenn ihr eine alte Frau die etwas Winziges gestohlen hat, hinter Gitter bringt und einen Kriegsverbrecher der Nazis wieder nach Hause gehen lasst?
Das ist für euch GERECHTIGKEIT? Ihr hofiert die echten Schwerverbrecher und die kleinen Würstchen büßen dann für alles, was die echten Verbrecher getan haben! … Oder wie sehe ich das?
Falsch?
Oh, nein ihr knallharten Falsch-Urteiler, das sehe ich total richtig. Ihr seid nicht würdig eine Robe zu tragen. Natürlich gilt das Gesetz für alle, aber man muss und soll unterscheiden, was man gemacht hat.
Ein Vergewaltiger wird angezeigt und darf im gleichen Moment wieder nach Hause gehen. He?
Ein Stalker(in) wird erst verurteilt und eingesperrt, wenn er die, oder den Menschen etwas angetan hat?
Dealer werden auf freiem Fuß angezeigt?
Kriegsverbrecher dürfen nicht eingesperrt werden weil sie zu alt sind?
Mörder bekommen Freigang, damit sie wieder töten können?
„Was wäre eigentlich, wenn mich einmal ein Richter anzeigt weil ich so böse und so schlecht über sie schreibe?
Ich darf gar nicht darüber nachdenken. Wahrscheinlich würde ich in den Gulag kommen. Die härteste Strafe würde ich ausfassen!
Und warum?
WEIL ICH DIE WAHRHEIT SCHREIBE!
Menschen die für die Justiz arbeiten, die hören die Wahrheit nicht gerne.
Lasst die alte Dame frei und sollte sie nochmal, einen so „b r u t a l e n“ DIEBSTAHL machen, dann lasst sie ein paar Stunden gemeinnützliche Arbeit tun. „Vielleicht das GERICHT putzen?
Habidere … Willi

 

Dieser Inhalt ist registrierten Benutzern vorbehalten. Bitte logge dich ein, oder registriere dich.

Anmelden
   
Registrieren
*Benötigtes Feld

Autor: willibandl59

Hallo, ich möchte mich kurz vorstellen ... Mein Name ist Willi Bandl. Ich bin in Österreich geboren, wohne aber seit vielen Jahren in Tenerife Espana ... Bin Musiker ... Autor ... und mit meiner Frau besitze ich (wir) ein Restaurant das unter... www.amecktenerife.com ... einzusehen ist. Ich habe mich entschlossen einen Blog zu machen, weil ich manchmal gerne bereit bin, mich zum Affen zu machen und manchmal zu einem, der die Meinung von den oberen Zehntausend absolut nicht vertritt . Ich werde über alles mögliche schreiben, die das Leben so von sich gibt. ... Alle 2-3 Tage werde ich euch damit behelligen und ich hoffe, ich werde euch gut unterhalten, auch wenn wir nicht immer der gleichen Meinung sein werden, aber so ist das eben! Ich danke euch und freue mich auf eure Unterstützung und auf eure Kommentare ... Danke... P.S ... Meine Bücher sind auf Amazon.de zu erwerben. Ich wünsche viel Spaß!