Habidere … Nebenjobs

Haie zerfleischen einen!
Es gibt Millionen von Menschen, die einen Nebenjob haben.
Sei es weil sie mit ihrem Gehalt nicht durchkommen, oder sei es, weil sie sich mehr leisten wollen. Einen wunderschönen Urlaub, oder ein neues Auto, ein Geschenk für seinen Partner usw. usw. 
Es ist sehr anstrengend und es kostet sehr viel Kraft wenn man nach seiner Arbeit nach Hause geht, sich duscht und dann wieder ein paar Stunden zur Arbeit geht. Die Freizeit ist reduziert und man ist oft müde vom Geld verdienen. Aber man macht es ja freiwillig, dann darf man sich nicht aufregen.
Traurig ist es aber: wenn man arbeiten gehen muss – um ganz normal über die Runden zu kommen. Gefeit davor ist niemand. Außer man arbeitet als Direktor in einer Bank. Oder man bescheißt die Menschen. Oder man stiehlt es den Menschen, die einen Job und „einen“ Nebenjob haben! 
In den Städten wird es immer schwerer eine Wohnung zu finden, die finanzierbar ist. Die Mieten kann sich ein Maurer, oder ein Tischler nicht mehr leisten.
Die „Miethaie“ schlagen immer wieder zu.
Sie wollen nur ihre unverschämt hohe Miete. …
Und sie bekommen was sie fordern. Die Politik ist machtlos und die Gesetze, die es bis jetzt gibt, die sind für den Arsch!
Das ist aber eigentlich gar nicht das ganze Thema, das ich ansprechen wollte. Es geht um Menschen – die einen Job haben, der uns zugutekommt.
Der Polizist! … Er beschützt uns Menschen. Er kümmert sich das es nicht ganz aus dem Ruder läuft.  Er ist dein Freund und Helfer. Klar, nicht jeder sieht es so, aber ich sage euch: Wir können froh sein, dass wir die Polizei haben. Wenn sie dich strafen, dann sicher nicht, weil sie Lust darauf haben. Wenn sie dich beim Schnellfahren erwischen, dann sicher nicht, weil sie darauf warten. Wenn sie dich einsperren, dann sicher nicht, weil sie es gerne haben wenn jemand hinter Gittern sitzt. Da ist jeder selber schuld.
Sie machen nur ihren Job und wir sind verantwortlich dafür was mit uns passiert. Aber auch um das geht es nicht.
Um das was es geht ist: „
Wie kann es sein, dass ein Polizist arbeitet, sein Leben für uns einsetzt und einen mickrigen Zahltag erhält?“
Sind uns die Polizisten nicht mehr wert? 
Wollen wir ihnen nicht das bezahlen was ihnen zusteht?
Sollen wir sie kurzhalten und darauf warten, bis die Mehrheit den Job kündigt und wir ein noch größeres Problem bekommen, als das wir schon haben?
Es fehlen tausende von Polizisten und wir wollen sie nicht gerecht bezahlen. Toll! Einfach toll! Unsere Politiker stopfen sich die Taschen voll und die Polizei schaut dumm aus der Wäsche. Es gibt Polizisten und Polizistinnen, die nach ihrem Dienst einen NEBENJOB machen müssen. Ich betone M Ü S S E N!
Außer sie haben eine Wohnung auf dem Land. Wobei – auf dem Land ist es auch nicht immer so billig, wie man denkt.
Das wiederum ist mit langer Anfahrtszeit zur Arbeit verbunden. Das müsste nicht sein, wenn man es honorieren würde und ihnen das bezahlt, was ihnen zusteht. Sie verdienen zumindest so viel, dass sie in der Stadt, in der sie arbeiten – auch leben können. Mit leben können meine ich, die MIETE bezahlen kann!
Sie beschützen unser Heim und uns ist es egal ob er „sein Heim“ hier hat, oder ob er 150km weit entfernt „sein HEIM“ hat. Er muss also täglich drei Stunden mit dem Auto fahren „um den Dienst anzutreten.“ Dann wenn er fertig ist mit seiner (erwarteten 100%igen Arbeit), dann beginnt er seinen Nebenjob, den er selbstverständlich auch zu 100% erledigen sollte. Schlafen kann er ja beim HEIMFAHREN. Die Familie kann er ja in seinem Urlaub sehen, falls er sich einen leisten kann. Die Zweisamkeit mit seiner Frau, die kann er ja in seinem freien Tag wahrnehmen, wenn er sich den leisten kann.
Kurzum: es ist beschämend, dass wir den Polizisten nicht das bezahlen „was ihnen in ECHT zusteht! Die Politiker sollten sich schämen und sie sollten anfangen umzudenken – um nicht ein Chaos in den Städten hervorzurufen.
2.400 Euro brutto? 
Sind das nicht ca. 1.700 Euro netto?
Ist das wirklich euer Ernst?
Bekommt das nicht eine syrische Familie mit 4 Kindern?
Die natürlich nicht arbeiten?
Das ist Gerechtigkeit?
Man sollte euch Ohrfeigen, und zwar jeden Tag! Jeden einzelnen von euch Politikern, die das unterstützen!
Eigentlich sollten die unterbezahlten Polizisten alle kündigen, das würd ich mir wünschen.  Dann fangen die Hirnlosen vielleicht an zu DENKEN!
ICH SCHÄME MICH FÜR DIE POLITIKER!
Gfraster seid ihr!
P.S … „Dabei geht es gar nicht alleine um die Miete, es geht ums Allgemeine. Die Polizisten die den Schädel für uns hinhalten, die sollten mehr Geld bekommen und AUS!
Habidere … Willi










































 










Dieser Inhalt ist registrierten Benutzern vorbehalten. Bitte logge dich ein, oder registriere dich.

Anmelden
   
Registrieren
*Benötigtes Feld

Autor: willibandl59

Hallo, ich möchte mich kurz vorstellen ... Mein Name ist Willi Bandl. Ich bin in Österreich geboren, wohne aber seit vielen Jahren in Tenerife Espana ... Bin Musiker ... Autor ... und mit meiner Frau besitze ich (wir) ein Restaurant das unter... www.amecktenerife.com ... einzusehen ist. Ich habe mich entschlossen einen Blog zu machen, weil ich manchmal gerne bereit bin, mich zum Affen zu machen und manchmal zu einem, der die Meinung von den oberen Zehntausend absolut nicht vertritt . Ich werde über alles mögliche schreiben, die das Leben so von sich gibt. ... Alle 2-3 Tage werde ich euch damit behelligen und ich hoffe, ich werde euch gut unterhalten, auch wenn wir nicht immer der gleichen Meinung sein werden, aber so ist das eben! Ich danke euch und freue mich auf eure Unterstützung und auf eure Kommentare ... Danke... P.S ... Meine Bücher sind auf Amazon.de zu erwerben. Ich wünsche viel Spaß!